Viel Schwein für 2017!

Wir wünschen hiermit allen Besuchern und Freunden unserer schönen Gschwendtalm viel Glück, Gesundheit und ausreichend Zeit fürs eigene Wohlbefinden im Jahr 2017!

Unsere zwei Wo(h)l(l)schweine zeigens vor – auf die Alm kommen und Zeit nehmen zum Genießen – auch wenn man dabei schmutzig werden sollte! 🙂

Prosit 2017! Das Almtrio – Anita, Franziska + Christoph

Die Gschwendtalm befindet sich wieder im Winterschlaf…

Da Summa is aussi…

Unsere wunderschöne erste Almsaison auf der Gschwendtalm ist vorbei.. Wir haben die Zeit, trotz der vielen Arbeit, sehr genossen und haben am Sonntag, 16. Oktober unsere Pforten geschlossen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und bei allen Fleißigen die da und dort, meistens mehr als weniger mitangepackt haben! 🙂

Einen besonderen Dank möchten wir auch den Großramingerinnen und Großramingern, die uns so herzlich in ihrer Gemeinde aufgenommen haben übermitteln! Es ist für uns keine Selbstverständlichkeit sich als „Zuagroaste“ in so kurzer Zeit so integriert fühlen zu können!

Und nicht zuletzt – vielen Dank an unsere Rinderfreunde, an Sepp Woll und Paul Schwein und auch an unseren Hühnerzirkus! Danke fürs Muhen, Grunzen, Gackern und das Bravsein! Auch euch einen schönen Winter im Tal!

Wir freuen uns euch alle im kommenden Almjahr 2017 wieder zu sehen!

Herzliche Grüße senden Anita, Franziska und Christoph!

Wo man uns im Winter findet…

Nur noch wenige Tage, dann gehört die Almsaison 2016 einer wunderschönen Geschichte an…

Oft wird uns die Frage gestellt was wir den ganzen Winter machen… Gleich vorweg – auf kulinarische Köstlichkeiten muss auch abseits der Gschwendtalm nicht verzichtet werden! Franziska betreibt mit ihrer Freundin Tanja beim Weihnachtsmarkt am Pfarrplatz in Linz den sensationellen Stand „Siaße I’viertlerin“

Von den genialen Pofesen über die berühmten Gschwendtalm – Kaspressknödel bis hin zum Punsch ist alles selbst gemacht (selber Äpfel und Zwetschgen klauben und verarbeiten gilt als selbstverständlich). Wer also auch im Winter auf Gschwendtalmkulinarik nicht verzichten möchte – unbedingt „Siaße I’viertlerin“ besuchen! Infos auf Facebook…

Auch Anita kann man am Weihnachtsmarkt finden – in ihrem Fall aber am Domplatz in Salzburg. Auch sie freut sich über zahlreichen Besuch! Wer möchte kann bei ihr „Illusionen“ erwerben… Neugierig? Einfach vorbeischaun, nachfragen und wunderbare Unterhaltungen über ihre Reisen nach Indien und das Leben auf der Gschwendtalm genießen…

Und der Verfasser dieser Zeilen? Gute Frage. Soviel man weiß hat Christoph ein sehr gutes Angebot entweder im Amazonasgebiet als professioneller Ameisenzähler oder in der Australischen Wüste als Sandburgenbauer anzuheuern. Manche behaupten jedoch, dass all dieses Gerede bloß Firlefanz ist und man ihn fast immer im heimatlichen Gmunden vorfinden kann. Dort ist er angeblich damit beschäftigt im Keller und im Dachboden gute Nerven und Ausdauer für 2017 zu züchten und, nicht ganz nebenbei, seiner geliebten Franziska bei allen ihren Vorhaben tatkräftig zur Seite zu stehen.

Und wenn er mal frei hat? Dann geht er arbeiten… 🙂

Kalt wirds…

Etwaige zusätzliche Sperrtage wegen Kälteeinbruch!

Es ist mittlerweile ziemlich kalt und der erste Schnee ist gefallen. Da wir wenig Sonne und somit auch wenig Strom haben wird die letzte Woche noch eine frische Herausforderung.

Wir ersuchen alle die uns noch besuchen möchten, uns wenn möglich vorher anzurufen – es kann sein dass wir nächste Woche an vereinzelten Tagen den Gastronomiebetrieb schon geschlossen halten!

Wir ersuchen um Verständnis!

Nachwuchs!

Unser erstes Almkalb ist da!

Beim Viehgang haben wir unseren frisch geschlüpften, neuen Alm-Mitbewohner mit seiner Mama-Kuh entdeckt! Beide waren wohlauf und der kleine Stier war schon kräftig mit Saugen beschäftigt!

Mittlerweile sind der Kleine und seine Mutter aber schon ins Tal gereist. Trotzdem wars schön ihn kurze Zeit „beherbergen“ zu dürfen! 🙂

Alles Gute für die Zukunft! Vielleicht sehen wir ihn ja nächstes Jahr wieder!

Von oben…

Unsere wunderbare Almwelt von oben… Mit einem „alten Hasen“ und Freund konnte ich den etwas anderen Blick auf unsere Almheimat genießen.

Bei traumhaftem Wetter und nach kurzem Hinflug (per Luftlinie ist man ja gleich dort) ergaben sich wunderschöne, herbstliche Bilder von „unserer“ Alm.

So schön so ein Flug auch ist – auf eine gscheite Portion der legendär-genialen Kaspressknödel kann man mangels Landeplatz trotzdem nicht einkehren… 😉 Drum wars dann auch wieder gut am späteren Abenden den Almboden wieder unter den Füßen, und die Knödel am Gaumen zu spüren… 🙂

Land und Leute

„Land und Leute“ war zu Besuch bei „Alm und Wir“ 🙂

ORF – Redakteur Hans Nußbaumer und seine beiden Kollegen verbrachten einen Tag bei uns auf der Gschwendtalm um uns mit dem Kameraobjektiv über die Schulter zu schauen und mit uns ein wenig über das Almleben zu plaudern.

Gemeinsam mit unseren Gschwendtalm – Vorgängern Helmut und Friederike konnten wir uns vor und hinter der Linse über die jeweiligen Almerfahrungen ausgiebig unterhalten und vor allem lachen!

Wir möchten uns bei den drei Herrn vom ORF recht herzlich bedanken, besonders auch für die Hilfe beim Rahm-von-der-Milch-separieren (händisch zu kurbeln! 🙂 ) und freuen uns darauf uns den Beitrag am Samstag, 8.10. um 16:30 Uhr ansehen zu können!

Ein besonderer Dank gilt auch Franz Sieghartsleitner vom Nationalpark Kalkalpen! Ihm verdanken wir viele wunderbare Bilder und das Ermöglichen dieses schönen gemeinsamen Tages bei uns auf der Gschwendtalm!

Almsaisonschluss – 16. Oktober 2016

Die Tage werden kürzer und die Abende frischer. Eine erste Wehmut stellt sich ein wenn wir an das baldige Ende unserer ersten Almsaison auf der Gschwendtalm denken.

Wir beenden den Almbetrieb und die Saison am Sonntag den 16. Oktober 2016.

Bis dahin freuen wir uns aber noch auf Besuch und wünschen allen noch viele schöne und vor allem sonnige Stunden bei uns auf der Gschwendtalm!

Weisenbläser zu Besuch

Jedes mal wenn uns die Großraminger Weisenbläser auf der Alm besuchen heißt es lauschen und genießen. Das wunderbare Echo auf der Gschwendtalm und die Lieder die Hans, Peter und Hans zum Besten geben passen wie in einer symbiotischen Beziehung zueinander.

Momente des Innehaltens und der Gänsehaut dürfen wir und unsere Gäste dann erleben. Auf diesem Wege vielen vielen Dank den Dreien fürs Spielen und das Verweilen bei uns auf der Alm! Wir freuen uns jetzt schon wieder auf den nächsten Besuch von euch und euren Freunden!

Bergmessenwochenende

Das letzte Augustwochenende zeigte sich von seiner sommerlich schönsten Seite!

Das nutzten viele um den beiden Bergmessen am Samstag und Sonntag beizuwohnen. Wir haben die Schank an diesem Wochenende ins Salettl verlegt um den „Gegenverkehr“ Getränke <> Speisen auf ein Minnimum zu reduzieren.

Unsere fleißigen Helferlein schwirrten wie die Bienen durch den Gastgarten, die Küche und den Schankbereich um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Es freut uns sehr dass wir viele positive Rückmeldungen erhalten haben und dieses sonnige Wochenende wahrlich gelungen ist!

Vielen vielen Dank an die vielen fleißigen Hände die uns geholfen haben diese beiden Tage in dieser Form überhaupt zu ermöglichen!!!