Nachhimmelschwärmen…

Ein frischer, regnerischer September begleitet uns seit geraumer Zeit… Die Nässe ist ein ständiger Begleiter und unsere Rinderfreunde suchen mittlerweile auf der gesamtem Almfläche die herbstlichen Gräser. Langsam neigt sich der Almsommer seinem Ende entgegen…

Doch so bewölkt die meisten Tage auch sind, es gibt auch traumhafte Fenster in den unbeschreiblichen Nachthimmel über unserer Alm. Und in solchen Momenten ist all die Nässe und Kälte vergessen, die Wehmut verschwunden und die Freude über unsere Zeit hier heroben das tragende Element…

Wenn die Nacht ein Lächeln in unsere Gesichter zaubert…

Vielen Dank an Laurin Döpfner der den Gschwendtalmhimmel bei Nacht für uns eingefangen hat! 🙂

Butterrühren

Wir finden unsere Butter rührend! 🙂

Einmal in der Woche starten wir unser Butterfassl an, um den heißbegehrten Basisaufstrich eines jeden unserer Almbrote herzustellen. Das Timing dabei ist ein wichtiger Faktor. Man darf den Zeitpunkt nicht übersehen an dem die Butter die optimale Konsistenz hat. Aus diesem Grund ist es wichtig das Butterfass im Auge bzw. eigentlich im Ohr zu behalten (man hört wenn die Butter fertig ist 🙂 !

Aufgrund des laufenden Betriebes kommt es sehr selten vor, dass wir zu dritt unsere Ohren auf die Butter ausrichten können. Vor kurzem war es soweit – wir halten diesen Moment für erinnerungswert und möchte alles Websitebesucher daran teilhaben lassen!

Und alle Almbesucher können zusätzlich auch den unvergleichlich vollen Geschmack unseres Almgoldes genießen! Mahlzeit! 🙂

Sunbeng komplettiert!

Endlich fertig!

Manchmal kann’s ein wenig länger dauern… Seitdem wir letztes Jahr die Sunbeng ins Leben gerufen haben und seitdem viele Freunde und Besucher diesen sonnigen Platz an der warmen Stallwand genossen haben, war es uns ein Anliegen einen zweiten, kleineren Tisch und 2 Bänke dazu zu bauen.

Nachdem wir diesen schönen Platz eigentlich schon im heurigen Frühling komplettieren wollten, uns aber links und rechts immer wieder allerlei andere Arbeit entgegen- bzw. dazwischenkommt, hat’s eben etwas länger gedauert.

Nun war es aber endlich soweit! Rechtzeitig zum Beginn der Wandersaison unter Herbstsonnenstrahlen dürfen wir alle recht herzlich einladen diesen wärmenden Ort zu genießen, die Seele baumeln zu lassen, sich vielleicht ins „Sunbeng – Buch“ einzutragen und dem umvergleichlichen Echo des Waldes zu lauschen… Vielen Dank auch an Oberforster Hans fürs Holz und die Hilfe!

Eines ist gewiss – auch uns selbst wird man dort des Öfteren antreffen… 🙂

2. Almyogawochenende 18. bis 20. August!

Die Gschwendtalm lädt zum zweiten Yoga-Wochenende ein!

Nachdem sowohl die Teilnehmer als auch wir selbst mit Begeisterung das erste Yogawochenende auf der Gschwendtalm genossen haben, möchten wir alle Interessierten zur zweiten Auflage dieses besonderen Alm-Erlebnisses einladen.

Beginn ist Freitag der 18. August 2017 um 17 Uhr. Aufgrund der begrentzen Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich!

Mitzunehmen sind:
Yogamatte, Hüttenschlafsack, Stirn- oder Taschenlampe fürs Lager, warmes Gewand.

Zusätzliche Info:
Waschmöglichkeit am Brunnen vor dem Stadl – kein Badezimmer vorhanden.

Weitere Details sind im Beitrag vom 7.Juni nachzulesen bzw. gibt’s alle anderen Infos unter Telefon 0680/1143142 oder info@gschwendtalm.at

Auf euer Kommen freuen sich wiederum Anita, Christoph und Franziska!

Großraminger Weisenbläser – oafach zualosen…

Einmal zur Ruhe kommen, keine Sorgen, keine Alltagsgedanken, die Natur spüren, riechen, ein Windhauch, Kuhglocken, die Ruhe, Stille erleben, da erklingen uralte Melodien, die in den Bergen verhallen, ganz ruhig muss es sein, nichts reden, nur zuhören, alle Sinne öffnen, den Frieden in der Natur genießen.

Dieses besondere Hörerlebnis können alle Besucher der Gschwendtalm am Freitag, 28. Juli erleben. Die Großraminger Weisenbläser laden dazu ein, den alten Weisen und Echostücken in aller Ruhe Gehör zu schenken. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bestens gesorgt.

Diese außergewöhnliche Veranstaltung beginnt (nur bei Schönwetter) um 17 Uhr. Stille genießen, Klängen lauschen und innere Ruhe finden… Wir freuen uns drauf!

Wasser!

Die Hitze und der kaum vorhandene Regen macht uns heuer leider schon viel früher zu schaffen als im vergangenen Jahr. Nachdem wir alle, besonders auch unsere Rinderfreunde auf dieses Lebenselixier angewiesen sind, müssen wir seit geraumer Zeit möglichst sparsam mit unserem Wasser umgehen.

Die wenigen gewittrigen Regenschauer bringen leider viel zu wenig Nachschub und wir mussten mittlerweile das zweite Mal Wasser auf die Alm transportieren. In diesen Situationen merkt man wieder wie wichtig das kühle Nass ist und dass es auch in unserer grünen und eigentlich wasserreichen Heimat nicht überall eine Selbstverständlichkeit ist.

An dieser Stelle gebührt ein großes Dankeschön unserem Obmann Rupert! Er hat wieder dafür gesorgt, dass wir die nächsten Tage auf der Gschwendtalm nicht vertrocknen und verdursten müssen…

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass sich das Wetter auch mal wieder öfters von der ergiebig-regnerischen Seite zeigt… Es würde allen gut tun!

Almyogawochenende 23. bis 25. Juni

Die Gschwendtalm lädt auf ein Yoga-Wochenende ein!

Bei einer Wanderung auf die Gschwendtalm lauschen wir so manchem Vogelgezwitscher, den Kuhglocken, aber vor allem „lauschen“ wir der Stille. Die Ruhe ist das, was uns letztlich hinaus in die Natur lockt. So wollen wir ebenso die Ruhe in uns selbst genießen, in dem wir uns dem Yoga auf der Almwiese widmen.

Yoga ist eine Indische Lehre, die geistige und körperliche Übungen beinhaltet und mittlerweile auch in unseren Breitengraden einen beliebten und festen Platz gefunden hat. Nach mehreren Aufenthalten in Indien hat Anita dort Yoga aufgegriffen und lädt nun Interessierte zu einem gemeinsamen Yogawochenende ein.

Schon die anfängliche Wanderung auf die Gschwendtalm ermöglicht ein erstes „Abschalten vom Alltag“ . Mit Meditation kehren wir dann langsam in unsere Mitte, mit Pranayama, den Atemübungen, zentrieren wir unseren Fokus und mit Asanas (Yogaübungen) lernen wir dem Körper und dem Geist, gespeicherte Emotionen loszulassen.

Mitzunehmen:
Yogamatte, Hüttenschlafsack, Stirn- oder Taschenlampe fürs Lager, warmes Gewand

Zusätzliche Info:
Waschmöglichkeit am Brunnen vor dem Stadl – kein Badezimmer vorhanden.

Weitere Infos unter Telefon 0680/1143142 oder info@gschwendtalm.at

Auf euer Kommen freut sich das Alm-Trio Anita, Christoph und Franziska!

Villa Gschwendt eröffnet!

Gestern war es so weit – große Eröffnungszeremonie der Villa Gschwendt!

Nachdem im vergangenen Jahr Sepp Woll und Paul Schwein das Gschwendt Wochenendhäuschen vor lauter Wollschweingaudi sukzessive demontiert haben und der Winter diesem hübschen Feriendomiziel einen weiteren Zahn gezogen hat, musste nun endgültig die Abriss-Williams-Birne die traurigen Reste des einst stolzen Feriendomiziles dem Erdboden gleich machen.

2016 gone – 2017 reborn! Villa Gschwendt – wie der Phönix aus der Asche!

Die lang herbeigesehnte Ankunft unserer Wolladeligen Freunde Ferdinand II und Prinzessin Klarissa machte es notwendig eine adäquate Sommerdatscha in altrussischem Stil mit Brunnbacher Einschlag in Altholzbauweise in nur kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. Stolz können wir berichten, dass wir dem Saublütigen – äh – Blaublütigen Anspruch gerecht geworden sind!

Unter feierlichen Fanfarenklängen und allgemeinem Untertanengegrunze haben die adeligen Herrschaften die Datscha gestern bezogen! Das Wo(h)llgemeinte quiecken, springen und herumwühlen im Gschwendtalmboden hat uns bestätigt, dass es richtig war, keine Kosten und Mühen zu scheuen diese herrschaftliche Residenz aus dem Almboden zu stampfen…

Herzlich Willkommen! Die Gschwendtalmgesellschaft ist somit komplett!

Pfingstmontag, 5. Juni geöffnet – Dienstag 6. Juni geschlossen!

Liebe Wanderer und Besucher der Gschwendtalm!

Für alle die am Pfingstmontag eine Wanderung auf die Gschwendtalm planen – wir haben aufgrund des Feiertages am Pfingstmontag, 5. Juni 2017 geöffnet.

Wir verschieben somit kurzfristig in dieser Woche unseren Sperrtag auf Dienstag, 6. Juni!

Eine schöne Wanderung und ein schönes verlängertes Wochenende wünscht das Almtrio! 🙂

Die ersten Sonnenuntergänge…

Endlich ist wieder Leben eingekehrt auf der Gschwendtalm! Unsere Rinderfreunde sind mittlerweile alle bei uns eingetroffen und begrüßen die ersten frühsommerlichen Sonnenuntergänge mit freundlichem Kuhglockengeläut… 🙂

Auch wir freuen uns über diese Stimmungen und wenn wir nach der abendlichen Arbeit auf der „Wirtsbeng“ oder der „Sunbeng“ den Tag Revue passieren lassen ist es schön zu realisieren wieder hier zu sein!

Und während diese Zeilen zu Web gebracht werden rufts im Hintergrund „kuckuck“ aus dem Wald… Einfach schön hier…