Villa Gschwendt eröffnet!

Gestern war es so weit – große Eröffnungszeremonie der Villa Gschwendt!

Nachdem im vergangenen Jahr Sepp Woll und Paul Schwein das Gschwendt Wochenendhäuschen vor lauter Wollschweingaudi sukzessive demontiert haben und der Winter diesem hübschen Feriendomiziel einen weiteren Zahn gezogen hat, musste nun endgültig die Abriss-Williams-Birne die traurigen Reste des einst stolzen Feriendomiziles dem Erdboden gleich machen.

2016 gone – 2017 reborn! Villa Gschwendt – wie der Phönix aus der Asche!

Die lang herbeigesehnte Ankunft unserer Wolladeligen Freunde Ferdinand II und Prinzessin Klarissa machte es notwendig eine adäquate Sommerdatscha in altrussischem Stil mit Brunnbacher Einschlag in Altholzbauweise in nur kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. Stolz können wir berichten, dass wir dem Saublütigen – äh – Blaublütigen Anspruch gerecht geworden sind!

Unter feierlichen Fanfarenklängen und allgemeinem Untertanengegrunze haben die adeligen Herrschaften die Datscha gestern bezogen! Das Wo(h)llgemeinte quiecken, springen und herumwühlen im Gschwendtalmboden hat uns bestätigt, dass es richtig war, keine Kosten und Mühen zu scheuen diese herrschaftliche Residenz aus dem Almboden zu stampfen…

Herzlich Willkommen! Die Gschwendtalmgesellschaft ist somit komplett!

Schreibe einen Kommentar